Seiten

Donnerstag, 26. Juli 2012

Ein Umzug und kein Ende in Sicht



Kann man nach dem Urlaub so geschafft sein? Ich bin es. Obwohl es toll war - Kastoria im Nordwesten Griechenlands ist nur zu empfehlen - sind wir immer noch tief im Kistendschungel. Irgendwie lässt sich Kistenauspacken und Vollzeitstelle nicht vereinbaren. Obendrauf ist der liebste Mann durch die Schlepperei schwer lädiert und kann nun gar nicht mehr helfen. Mein Telefon hat den Geist aufgegeben, inklusive all der Urlaubs- und Wohnungsbilder, die ich euch zeigen wollte. Schluchz. Und Internet haben wir zuhause ja sowieso noch nicht. Klar, oder?
Ich muss euch also vertrösten, auf bessere Zeiten, die da kommen werden. Da bin ich mir sicher. Genauso wie der Sommer doch noch nach Berlin gekommen ist.
Übrigens, wer Lust hat sich das ganze Gejammer auch noch persönlich anzuhören, darf mich gern am Sonntag auf dem Mauerparkflohmarkt besuchen. Umzug = Ausmisten. Auch klar!

Kommentare:

Stephanie hat gesagt…

Oha...aber es kommen wieder bessere Zeiten...ich habe das Umzugschaos letztes Jahr gehabt...zwei Wohnungen zusammengelegt und parallel Umzug der Mama aus einem großen Haus in eine kleine Wohnung!!! Ich weiß wovon du redest...sei ganz lieb gegrüßt und viel Erfolg auf dem Trödel...

Frau P hat gesagt…

Gut zu hören. Dann freue ich mich schon mal auf das danach :-)) Lieben Gruß Pati

Anonym hat gesagt…

Liebe Patricia,

leider habe ich gar nicht deine E-Mail-Adresse, daher auf diesem Wege (und nicht als Kommentar gedacht ;)): Auch wir sind dabei unsere Wohnung gründlich zu renovieren, da ihr ganz offensichtlich schon etwas weiter seid, wollte ich dich fragen, ob du vielleicht eine Sanitärfirma empfehlen kannst, die auch Trockenbau macht. Wir sind nämlich gerade dabei Angebote einzuholen. Das wäre sehr nett!

Viele Grüße von deiner Valentinas-Kollegin, Christiane

Frau P hat gesagt…

Liebe Christiane,
ich kann da jemanden empfehlen.
Schreib doch mal ne Mail: p@rahemipour.de
Lieben Gruß
Pati